Salzburg Magazin
Wohnhaus von Karl Heinz Waggerl in Wagrain ist Museum und Gedenkstätte des Schriftstellers
Fr, 11. November. 2022 // 03:45

Vor über 50 Jahren war Wagrain die Heimat des Dichters Karl Heinrich Waggerl. Er zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern Österreichs und kam 1920 als Lehrer in das Pongauer Bergdorf. Das Haus in dem er mit seiner Frau Edith bis zu seinem Tode 1973 lebte – ist seit den 90ern ein Museum zu Ehren des Dichters. Die Marktgemeinde hat
gemeinsam mit dem Kulturverein Blaues Fenster das Haus in seiner ursprünglichen Form erhalten und erinnert anhand zahlreicher kunsthandwerklicher Exponate an das Wirken und Schaffen von Karl Heinrich Waggerl.