Puls
Wie man das nächtliche Gedankenkarussell durch Atemtechniken stoppen kann
Mi, 13. April. 2022 // 05:46

Schlafstörungen sind nicht nur lästig: sie können auch Depressionen, Diabetes, Bluthochdruck oder Herzinfarkte begünstigen. Ursachen gibt es viele und bei ernsthaften Schlafstörungen ist es wichtig ärztlichen Rat einzuholen. Häufig ist es einfach nur ein sich ewig drehendes Gedankenkarussell, das uns vom Einschlafen abhält und das sofort anspringt, wenn man sich grade ins Bett legt. Wir haben uns mit der Atemtrainerin und Lebensberaterin Renate Eschenlohr über das nächtliche Gedankenkarussell unterhalten.